DIE KRAFT DER STEINE UND MEGALITHEN

Steine sind keine toten Objekte. Sie sind das „Gedächt­nis der Erde” und vermit­teln dem Menschen irdi­sche und kosmi­sche Informationen. In allen frühe­ren Kultu­ren verban­den die Menschen ihre Spiri­tu­ali­tät mit der Kraft der Steine und nutzen diese, um in Kontakt mit der Leben­skraft des Plane­ten zu kommen. Dolmen, Menhire, Stein­kre­ise und alte Tempe­lan­la­gen üben auch heute noch eine unge­bro­chene Faszi­na­tion aus. Was macht diese Faszi­na­tion aus? Was nahmen unsere Vorfah­ren an diesen Orten wahr? Welche kosmi­schen Botscha­ften haben die Mega­li­th­mo­nu­mente uns Heuti­gen zu über­mit­teln?  Und wie können wir mit diesen Kräften sinnvoll umgehen? Leszek Matela ist inter­na­tio­nal bekan­n­ter Radi­ästhet und Mega­li­the­xperte, der Verfas­ser über 50 Bücher, die in Polen und im Ausland erschie­nen sind. Der Autor des Buches unter­sucht die posi­ti­ven Auswir­kun­gen der strah­len­den Steine auf den Menschen  und leitet daraus prak­ti­sche Empfeh­lun­gen für das private Umfeld, für Haus und Garten und für die Thera­pie aus.   Ein Praxis­buch für alle, die sich auf die Reso­nanz mit den Steinen einlas­sen...

Mehr »

RADIÄSTHESIE: Wissenschaft, Praxis, Erdstrahlenschutz

  Der Verfas­ser des Buches “Radi­ästhe­sie. Wissen­schaft — Praxis –Erdstrah­len­schutz” Dipl. Phil. Leszek Matela ist ein in Polen bekan­n­ter Radi­ästhe­sist und PSI-Journalist. Er schre­ibt auch in der deut­schen Spra­che, deswe­gen sind seine zahl­re­ichen Arti­kel auch den Lesern in Deutsch­land, Öster­re­ich und in der Schweiz aus solchen Zeit­schri­ften wie u.a. Esotera, Radi­ästhe­sie (RGS), Wetter-Boden-Mensch, Zeit­schrift für die Radi­ästhe­sie bekannt. Sein Werk ist als eine Art ausführ­li­ches Hand­buch der moder­nen Radi­ästhe­sie gedacht.. Es bildet einen ausge­ze­ich­ne­ten Durch­sch­nitt durch das viel­fäl­tige Gebiet der Radi­ästhe­sie. Leszek Matela bietet eine umfas­sende und auf die Praxis bezogene Einfüh­rung in das gesamte Gebiet. Das Buch enthält viele inte­res­sante Infor­ma­tio­nen, auch solche, die im keinen ande­ren Werk der Radi­ästhe­sie zu finden sind. Geschichte der Radi­ästhe­sie sowie ihr heuti­ger Zustand, wissen­scha­ftli­che Forschun­gen und Instru­mente, Rege­ne­ra­tion des Orga­ni­smus der Radi­ästhe­si­sten, prak­ti­sche Anle­itun­gen zum Pendel — und Ruten­ge­brauch, Diagramme, Biome­ter und zahl­re­iche Hinwe­ise für Selb­stver­su­che gehören zu den wich­tig­sten Themen des Buches. Einen getren­n­ten Teil bilden Metho­den des Erdstrah­len­schut­zes, die von jedem zu Hause ange­wandt werden können. Alle sollen bewußt werden, daß der Schutz gegen schädli­che geopa­tho­gene Strah­lun­gen eine wich­tige Aufgabe von heute ist. Auch eige­nar­tige Errun­gen­scha­ften der osteu­ro­päi­schen Radi­ästhe­sie, die im Westen unbe­kannt sind, werden im Buch präsen­tiert. Sowohl Anfän­ger als auch Fort­ge­schrit­tene finden in dieser Lektüre viele wertvolle Tips und prak­ti­sche Anle­itun­gen. Polni­sche Ausgabe des Buches von Leszek Matela hat in Polen sehr posi­tive Rezen­sio­nen bekom­men und zahl­re­iche Leser gefun­den. Fachleute empfeh­len das Werk als ein ausge­ze­ich­ne­tes Radiästhesie-Lehrbuch. Das Buch kann vom Polni­schen ins Deut­sche über­setzt und in Ihrem Land heraus­ge­ge­ben werden. Copy­ri­ght besitzt der Verfas­ser des...

Mehr »